Gemeinsam gestalten, zusammen wachsen. 

Der Kooperationsverbund „Das Oldenburger Land“, kurz DOL, setzt sich zusammen aus den drei kreisfreien Städten Oldenburg, Delmenhorst und Wilhelmshaven sowie den Landkreisen Wesermarsch, Oldenburg, Cloppenburg, Vechta, Ammerland und Friesland. 

Der Verbund ist hervorgegangen aus dem geschichtlich gewachsenen Kulturraum des Landes Oldenburg. Arbeitsschwerpunkte der Gemeinschaft sind Themen wie Bildungspolitik, Wirtschaftsförderung, Infrastruktur oder Soziales.

Wirtschaft

Das Oldenburger Land ist geprägt durch eine breite Branchenvielfalt und einen Mix aus traditionellen und modernen Wirtschaftszweigen. Eine wichtige Rolle spielen beispielsweise die Landwirtschaft, die Lebensmittelindustrie, die Automobil- und Flugzeugindustrie sowie die maritime Wirtschaft inkl. der Werften. Neben diesen Branchen gibt es im Oldenburger Land eine Vielzahl von mittelständischen Unternehmen aus den Bereichen Handel, Dienstleistung und Handwerk. Die Region ist gut vernetzt und verfügt über eine gute Infrastruktur, welche die wirtschaftliche Entwicklung begünstigt.

Verkehr

Die niedersächsischen Seehäfen sind das Tor zum Rest der Welt. Über das Wasserstraßennetz in Niedersachsen werden die Seehafen- und Binnenhafenstandorte mit dem westdeutschen Kanalnetz und über den Mittellandkanal die westeuropäischen mit den osteuropäischen Binnenwasserstraßen verbunden. Das Schienennetz  ist das Rückgrat für die Mobilität im Personen- und Güterverkehr und sorgt zusammen mit Autobahnverbindungen für eine exzellente Anbindung des Oldenburger Landes.

Bildung & Wissenschaft

Insgesamt bietet das Oldenburger Land eine vielfältige Bildungslandschaft für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Für eine akademische Ausbildung stehen in der Region mehrere Hochschulen zur Verfügung. Die Carl von Ossietzky Universität sowie die Jade Hochschule Wilhelmshaven, Oldenburg und Elsfleth bieten eine breite Palette von Studiengängen an, u. a. in den Bereichen Geistes- und Naturwissenschaften, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sowie Ingenieurwissenschaften. 

Umwelt

Im Oldenburger Land gibt es zahlreiche Naturschutzgebiete, die eine Vielzahl von Tier- und Pflanzenarten beherbergen. Dazu gehören zum Beispiel das Wildeshauser Moor, das Hunte-Urstromtal und der Dümmer See. Diese Gebiete sind wichtige Rückzugsräume für bedrohte Arten und tragen zur Erhaltung der Biodiversität bei. 

Kultur

Die Kulturlandschaft ist so vielfältig wie das Oldenburger Land selbst. Kommunen, örtliche Vereine, Verbände und Organisationen leisten eine lebendige Kulturarbeit. So werden jährlich unzählige Veranstaltungen (Konzerte, Lesungen, Theater, Kabarett, Ausstellungen, usw.) durchgeführt. Die örtlichen Initiativen sind unverzichtbarer Bestandteil der kulturellen Identität und bereichern die kulturelle Vielfalt in unserem Landkreis.

Innovation

Im Oldenburger Land werden seit vielen Jahren Innovationen systematisch gefördert und prämiert. Innovationen werden durch ein vielfältiges Unterstützungsangebot durch die regionalen Wirtschaftsförderungen bis zur Marktreife begleitet. Der Günderindex liegt im Oldenburger Land über dem Landesdurchschnitt. Inzwischen wird fast jedes dritte Unternehmen von Frauen gegründet.

Über Das Oldenburger Land

Wir sind Ihre Anlaufstelle für Informationen über Wirtschaft, Verkehr, Bildung, Wissenschaft, Umwelt und Kultur in der Region

Bei Das Oldenburger Land setzen wir uns dafür ein, Ihnen aktuelle Informationen über die vielfältigen Aspekte des Landes Oldenburg zu bieten. Von Wirtschaft und Verkehr bis hin zu Bildung, Wissenschaft, Umwelt und Kultur - wir decken alle Bereiche ab, die für die Entwicklung und das Leben in unserer Region wichtig sind. Unser Ziel ist es, unsere Gemeinschaft zu stärken und das Land Oldenburg als attraktiven Standort für Investitionen, Innovationen und Lebensqualität zu präsentieren.

Dieses Feld ist erforderlich.

Dieses Feld ist erforderlich.

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail Adresse ein.

Dieses Feld ist erforderlich.

Ich bin damit einverstanden, dass diese Daten zum Zwecke der Kontaktaufnahme gespeichert und verarbeitet werden. Mir ist bekannt, dass ich meine Einwilligung jederzeit widerrufen kann.*

Dieses Feld ist erforderlich.

Bitte füllen Sie alle erforderlichen Felder aus.
Die Nachricht konnte nicht gesendet werden. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Nachricht wurde erfolgreich gesendet.

Kontakt aufnehmen

E-Mail: mail@wf-wesermarsch.de

Adresse: 
Wirtschaftsförderung Wesermarsch GmbH
Max-Planck-Str. 4
D-26919 Brake

©Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.